min+din - Wie Minden entstand

mindin-legende cutIm 8. Jahrhundert kämpften die heidnischen Sachsen gegen die Eroberung und die Christianisierung des Frankenkönigs Karl der Große. Auf dem Wiehengebirge bekehrte sich Sachsenherzog Widukind anlässlich eines Quellwunders zum Christentum.
In seiner Burg am Weserufer kam es zum Friedensschluss. „Diese Burg soll nun min und din sein“, bot Widukind an. Darauf Karl der Große: „So trage sie auch den Namen Min-din.“ Das ist die Sage über die Namensgebung für die erstmals im Jahre 798 urkundlich erwähnte Stadt Minden.

*Mehr zu Fakten und Fiktion der Gründungslegende (PDF 9KB)



MIN+DIN-Pegel

 
Lebendige Geschichte in Minden seit der Stadtgründung im Jahr 798
 
Jahre
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden
 
Die Stunden von heute sind die Geschichte von morgen! In Minden bist du mittendrin!

Kaiser Karls Kolumne

mindinpegel

Uiuiui, das waren ja Pfingsttage. Kurz zuvor haben wir es in unserem kaiserlichen Mantel vor lauter Hitze kaum ausgehalten und am Wochenende haben wir dann unser Bärenfell wieder untergezogen, das wir 772 von unserem Sachsenfeldzug mitgebracht haben. Damals haben wir nicht nur jene große heilige Säule der Sachsen, die Irminsul, kurz und klein gemacht, sondern auch ein paar sächsischen Braunbären das Fell über die Ohren gezogen. Wenn schon, denn schon.

Weiterlesen ...

Mehr lesen über Kaiser Karl in der min+din Gründungslegende...

Kontakt

Minden Marketing GmbH
Domstraße 2
32423 Minden
Telefon: 0571 8290659
info@mindenmarketing.de
www.mindenmarketing.de

i-Marke Logo   SQ-Logo  TEUTO lesezeichen-weiss-auf-gruen MMG

Öffnungszeiten:


Montag - Freitag 9.00-18.00 Uhr
Samstag 10.00-14.00 Uhr

Minden erleben auf:

social google box red 64social youtube box 64